© 2022 Villa Weidig

Kleine Bühne: Jakob Manz Johanna Summer Farbschatten The Gallery Concerts

aktualisiert am 20/04/2022


Termin Details

  • Datum:

Jakob Manz,der mit seinen erst 20 Jahren jüngste Preisträger in der über 35-jährigen Geschichte des Jazzpreises Baden-Württemberg.

Johanna Summer, die uns mit Ihrem Schumann Kaleidoskop im Herbst 21 begeisterte.
Ohne Zweifel zählen die beiden zu den meistbeachteten Entdeckungen im jungen deutschen Jazz der vergangenen Jahre. Nun treten sie im Duo in ein inniges, offenes und schillerndes Zwiegespräch. Mit seinem Jakob Manz Pro-ject zeigt sich der erst 2001 geborene Saxofonist vor allem als leidenschaftlicher Vertreter des zeitgenössischen Jazz-Rock mit einer „verblüffend ausgebufften, raffinierten, kraftvollen, soulig- funkig groovenden Musik“, wie die Jazzthing schrieb.

Manz und Summer kennen und schätzen einander seit ihrer gemeinsamen Zeit in der Talentschmiede des Bundesju- gendjazzorchesters. In dieser Konstellation entsteht eine besondere Magie und Freiheit im Zusammenspiel, die sich so wohl nur zu zweit erzeugen lässt. Auf Basis von Jakob Manz Eigenkompositionen, Standards wie „Some Day My Price Will Come“ und neueren Jazz-Klassikern wie Pat Methenys „Always And Forever“ oder Esbjörn Svenssons „The Return of Mohammed“ erschaffen Manz und Summer ein eigenes musikalisches Universum, mal zart und zerbrechlich, mal rhythmisch zupackend, mal mitreißend melodisch.

Startseite